Sitz der Stadt Wettin-Löbejün

Stadt Wettin-Löbejün
OT Löbejün
Markt 1
06193 Wettin-Löbejün

Tel.: 034603 - 75 7 0
Fax: 034603 - 75 7 48

Dienststelle Wettin / Einwohnermeldeamt /Sprechzeiten

Mo: geschlossen
Die: 09:00 - 12:00 & 13:00 - 18:00 Uhr
Mi: 08:00 - 12:00 & 13:00 - 16:00 Uhr
Do: 09:00 -12:00 Uhr
Fr: geschlossen

Burgstraße 1
06193 Wettin-Löbejün

Tel.: 034607 - 34 49 00
Fax: 034607 - 34 49 01

Sprechzeiten in der
Hauptverwaltung OT Löbejün

Mo: geschlossen
Di: 09:00 - 12:00 Uhr & 13:00 - 18:00 Uhr
Mi: 08:00 - 12:00 Uhr & 13:00 - 16:00 Uhr
Do: 09:00 -12:00 Uhr
Fr: geschlossen

Dienststelle Rothenburg Gebäudemanagement

Am Kindergarten 10
06193 Wettin -Löbejün

Tel.: 034691-21038
Fax: 034691-21039
Di: 09.00 - 12.00 & 13.00 - 18.00 Uhr

Sie befinden sich hier: Startseite
Aktuelle Meldungen

Bundesweiter Warntag am 08.12.222

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

von Seiten des Fachbereiches Katastrophenschutz/Rettungsdienst des Landkreises Saalekreis wurde den kreisangehörigen Städten und Gemeinden empfohlen, ihre Bürgerinnen und Bürger über die Amtsblätter und Websiten darüber zu informieren, dass am 08. Dezember 2022 der Bundesweite Warntag 2022 stattfinden wird.

Dieser Empfehlung möchte ich in jedem Fall folgen und Sie damit in die Lage versetzen, unter Berücksichtigung der derzeitigen Situation nicht in Panik zu verfallen.

Dieser Warntag soll dazu dienen, alle zur Verfügung stehenden Warnsysteme für Krisen- und Katastrophenfälle zu testen. Wie wichtig das Testen und vor allem das Funktionieren vorhandener Warnsysteme für die Rettung von Menschenleben ist, haben uns die Geschehnisse im Ahrtal gezeigt, wo es eben nicht funktioniert hat.

Auf Beschluss der Innenministerinnen sowie Innenminister von Bund und Ländern ist dieser Warntag ein gemeinsamer Aktionstag, bei dem Bund und Länder, teilnehmende Landkreise sowie Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel erproben.

An diesem Donnerstag, dem 08. Dezember 2022 aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte ab 11:00 Uhr zeitgleich unterschiedliche Warnmittel.

Über Warn-Apps (z.B. NINA) und den neuen Warnkanal „Cell Broadcast“ (ähnlich einer SMS) werden Testwarnmeldungen an die Mobiltelefone durch den Bund versandt. Der Bund übernimmt auch die Aktivierung der Länder. Somit sind z.B. TV- Programme angehalten, einen Laufticker einzublenden. Auch Radiosender haben die Meldungen schnellstmöglich an die beteiligten Zuhörer im Radio weiterzugeben.

Da sich auch der Landkreis Saalekreis mit seinen kreisangehörigen Gemeinden an dem Warntag beteiligt, werden somit am 08. Dezember 2022 im gesamten Stadtgebiet ab 11:00 Uhr die Sirenen mit dem Katastrophenschutzsignal (1-minütiger auf- und abheulender Ton) ertönen. Ebenso wird gegen 11:20 Uhr der Ton zur Entwarnung (1-minütiger gleichbleibender Ton) zu hören sein.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2022/2022-pdf/07/pm-19-bundesweiter-warntag-221208_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Bitte notieren Sie sich diesen Termin!

Ihre Bürgermeisterin

Antje Klecar

Zurück